Veranstaltung


Titel: Tag des offenen Denkmals am Walpersberg

Startdatum: 10.09
Startzeit: 10:00
Stoppzeit: 17:00

Bild: 
Beschreibung: 

Führungen zu NS-Rüstungswerk „REIMAHG“ am Tag des offenen Denkmals 

Der Geschichts- und Forschungsverein Walpersberg e.V. lädt zu Kurzführungen von etwa einer Stunde zwischen 10:00 Uhr und 17:00 Uhr in das ehemalige Militärgelände oberhalb der Gemeinde Großeutersdorf bei Kahla ein. Am 10. September, dem Tag des offenen Denkmals führen fachkundige Vereinsmitglieder Interessierte durch die Reste der riesigen verbunkerten Außenanlagen. Als Besonderheit an diesem Tag gibt es zudem eine mobile Ausstellung im Außengelände und weitere Informationsmöglichkeiten. 

Das Rüstungswerk REIMAHG wurde im Rahmen der Verlagerung der deutschen Rüstungsindustrie ab 1944 in den ehemaligen Porzellansandstollen im Walpersberg bei Kahla geschaffen. Ziel war die Produktion des ersten Düsenjägers der Welt, der Messerschmitt Me 262. Für dieses gigantische Bauprojekt wurden etwa 15.000 Arbeitskräfte aus ganz Europa in das Saaletal deportiert. 2000 Zwangsarbeiter überlebten die Torturen unter- sowie über Tage nicht. 

Als Gastaussteller sind die Sielmanns Natur-Ranger vor Ort, die ihre Arbeit rund um die Fledermaus vorstellen. Das Stollensystem ist eines der größten Winter- und Sommerquartiere der kleinen Hufeisennase und kann deswegen nicht betreten werden. Die Jugendorganisation der Heinz Sielmann-Stiftung kümmert sich um Kartierung, Pflege und Zählung dieser besonders geschützten Art.

Ebenfalls geöffnet ist das Dokumentationszentrum des Vereins, welches sich direkt in Großeutersdorf befindet. Es gibt die Möglichkeit beide Punkte per Fuß zu verbinden, der Verein rät dazu im Außengelände zu parken und nach der Kurzführung zum Museum, die Strecke von etwa 3 Kilometern, zu wandern. 

Eine Anmeldung ist nicht notwendig, weitere Informationen finden Interessierte auf www.walpersberg.com 

 

Zurück